Visit-a-Church
Key Image Evangelische Akademie, Kapelle
Akademieweg 11
73087 Bad Boll
Germany
Denomination: Lutheran
Congregation: Evang. Akademie Bad Boll (Ev. Landeskirche in Württemberg)
Geogr. Coordinates: 48.63801° N, 9.6014° E
Geo Location
Reference year: 1994
Architectural style: Modern
Building type: Kapelle
Description: Trapezförmiger Kapellenraum am Hauptbau der Akademie
Noteworthy
  • Bildsäule "Tobias und Engel", 1955, v. Graevenitz
  • Ein ausgesonderter Sakralraum ist die bewusste "Umkehrung dessen, wofür der Name Bad Boll im Kontext der Kirchenbau-Duskussion steht" (Wittmann-Englert)
Noteworthy
  • Ikone "Jesus und die Samariterin"
History:
1893:   Bau der Villa Vopelius, Ursprungszelle der Akademie
29/09/1945:   Gründung der Evangelischen Akademie Bad Boll
29/09/1955:   Einweihung des Hauptgebäudes, Architekt Rudolf Lempp
1965:   Der Bad Boller Studienleiter Werner Simpfendörfer plädiert im Rahmen einer Tagung in der Akademie für den multifunktionalen und entsakralisierten Kirchenraum - Nutzung des Festsaals als Kapelle der Akademie
1992:   Architektenwettbewerb, Erster Preis Architektin Nike Fiedler
1994:   Anbau der Kapelle als Sakralraum, Architektin Nike Fiedler
Sources
Kapelle, Evangelische Akademie, Bad Boll, http://www.nike-fiedler.de/projekte/kapelle.html
Geschichte der Akademie, http://www.ev-akademie-boll.de/akademie/geschichte.html
Nike Fiedler: Villa Vopelius, https://www.nike-fiedler.de/projekte/villa-vopelius.html?tx_v4nikefiedlerprojects_pi2[mode]=27, retrieved 06/07/2019
Wittmann-Englert, Kerstin: Zelt, Schiff und Wohnung. Kirchenbauten der Nachkriegsmoderne, Lindenberg im Allgäu 2006, pp. 168–171
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0