Visit-a-Church
Key Image Hagia Sophia
Ayasofya Meydanı
34122 Istanbul
Türkei
Konfession: Entwidmet
Geogr. Koordinaten: 41,00858° N, 28,9802° O
Geo Location
Referenzjahr: 360
Baustil: Spätantike
Gebäudetyp: Zentralbau
Beschreibung: Spätantiker, kuppelüberwölbter Zentralbau, vier Minarette an den Ecken; UNESCO Weltkulturerbe seit 1985 (Historic Areas of Istanbul)
Namensgebung: Nach der göttlichen Weisheit („Sophia“)
Sehenswert
  • Wikingergraffiti (9. Jh.)
  • Byzantinische Mosaiken (nach 842, v.a. 12. Jh.)
Geschichte:
326:   Baubeginn unter Kaiser Konstantin
360:   Weihe
404:   Zerstörung durch Brand
415:   Wiederaufbau
Jan 0532:   Erneuter Brand
23.02.0532:   Beginn des Wiederaufbaus (Baumeister Anthemios von Tralles, Isidoros von Milet)
27.12.0537:   Abschluss des fünfjährigen Neuaufbaus unter Justinian (Kosten 146,5 Tonnen Gold)
558:   Einsturz der Kuppel durch Erdbeben
563:   Abschluss des Wiederaufbaus (Isidoros von Milet d. J.)
989:   Einsturz an der Kuppel
1346:   Erneuter Einsturz an der Kuppel
27.05.1453:   Letzter christlicher Gottesdienst und danach Umwandlung in Moschee, Bau von 4 Minaretten im Lauf der Jahre
24.11.1934:   Beschluss auf Anregung Atatürks, die Moschee in ein Museum umzuwandeln, Ende der gottesdienstlichen Nutzung
Abmessungen:
Spannweite innen [m]:  32
Länge [m]:  80
Breite [m]:  70
Höhe innen [m]:  55
Quellen
Freigang, Christian: Meisterwerke des Kirchenbaus, Reclam, 2009, S. 36–37
Kilickaya, Ali: Hagia Sophia und die Chora, Silk Road Publications, 2010
Wikipedia: Hagia Sophia, https://de.wikipedia.org/wiki/Hagia_Sophia, abgerufen 07.12.2017
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0