Visit-a-Church
Key Image Iona Abbey
PA76 6SQ Isle of Iona
Vereinigtes Königreich
Konfession: Ökumenisch
Gemeinde: Iona Community
Geogr. Koordinaten: 56,33489° N, 6,39183° W
Geo Location
Referenzjahr: 1200
Baustil: Gotik
Gebäudetyp: Saalkirche
Beschreibung: Gotische Abteikirche mit Turm über der Vierung
Außenanlagen
  • Klosteranlage, Hochkreuze und Kreuzgang
Taufbecken
  • Taufbecken von 2013 aus Marmor von Iona
Sehenswert
  • Kapitelle aus dem 15. Jahrhundert
Geschichte:
563:   Gründung der Abtei durch Columba, der mit 12 Begleitern aus Irland kam
Spätes 8. Jh.:   Entstehung des Book of Kells in der Abtei
795:   Erster Wikingerangriff, gefolgt von Angriffen 802, 806 und 825
Um 800:   Ersetzung der hölzernen Kirche durch eine aus Stein
825:   Wikingerangriff, bei dem die Kirche in Brand gesteckkt wurde; die Mönche hatten bereits nach dem Angriff 806 begonnen, sich nach Kells in Irland zurückzuziehen
1203:   Erneute Besiedlung des Abteigeländes von Irland aus: Gründung eines Benediktinerklosters in den Resten der alten Abtei und Gründung des Nonnenklosters der Augustinerinnen südlich davon
14. Jh.:   Ausbau der Abteikirche
1561:   Auflösung des Klosters als Folge der Schottischen Reformation
1899:   Übertragung des Eigentums vom Herzog von Argyll an den Ruinen der Abtei und des Nonnenklosters an den Iona Cathedral Trust, der die Abteikirche umfassend restaurierte
17.07.1913:   Festgottesdienst nach Fertigstellung der Restaurierungsarbeiten am Dach und innen
1938:   Gründung einer Gruppe unter der Leitung von Reverend George MacLeod, die die Abtei weiter restaurierte und dort seither als Iona Community lebt; Leitung des Wiederaufbaus durch den Architekten Ian Gordon Lindsay
17.09.1999:   Übergabe der Verwaltung der Abtei, des Klosters und der dazugehörigen Stätten an Historic Scotland
07.06.2021:   Wiedereröffnung der Abtei nach Restaurierung
Wichtige Persönlichkeiten:
Geistlicher:  Kolumban "der Ältere" (genannt: "Colum Cille" (Taube der Kirche), Klostergründer, Abt in Hy / Iona, Glaubensbote in Irland, Schottland und England, * 7. Dezember 521 in Irland, † 9. Juni 597 auf Iona in Schottland)
Quellen
Iona - Abbey and Nunnery, Historic Scotland, 2018
Iona Cathedral Trust: History, http://www.iona-cathedral.org.uk/, abgerufen 24.09.2022
Sherwood, Harriet: Scotland’s ‘cradle of Christianity’ on Iona is saved by small mercies, The Observer, 2021, https://www.theguardian.com/culture/2021/jun/06/scotland-iona-benedictine-abbey-saved, abgerufen 24.09.2022
© 2022
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0