Visit-a-Church
Key Image St.-Marien-Kapelle der Burg Rötteln
Burg Rötteln
79541 Lörrach (Haagen)
Germany
Denomination: (remains)
Geogr. Coordinates: 47.63831° N, 7.66809° E
Geo Location
Reference year: 1504
Description: Ursprünglich eine langgestreckte Halle mit zwei Säulen in der Mittelachse, die ein spätgotisches Rippengewölbe trugen
Name derivation: Nach Maria, der Mutter Jesu
Noteworthy
  • Ansätze des gotischen Gewölbes sind an den Wänden noch zu erkennen, der massive Altartisch ist erhalten, wurde aber nach der Zerstörung der Burg in den Palas gebracht; die Forschung geht davon aus, dass die Kapelle dann anderweitig genutzt wurde, da in ihre Wand Sitznischen und an einer Stirnseite ein Kamin eingebaut wurden
History:
1259:   Erste urkundliche Erwähnung der Burg Rötteln
1504:   Weihe der Burgkapelle
29/06/1678:   Zerstörung der Burg Rötteln im Holländischen Krieg
Important persons:
Namenspatronin:  Mary (c. 22 BCE – c. 48 CE, mother of Jesus [featured article])
Sources
Tafel an der Ruine: Palas und Burgkapelle
Wikipedia: Burg Rötteln, https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Rötteln, retrieved 25/06/2022
© 2022
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0