Visit-a-Church
Key Image Igreja de Nossa Senhora da Assunção
Rua do Aljube
9000-067 Funchal
Portugal
Konfession: Röm.-kath.
Gemeinde: Paróquia da Sé (Diocese do Funchal, Arciprestado do Funchal)
Geogr. Koordinaten: 32,64822° N, 16,90832° W
Geo Location
Referenzjahr: 1514
Baustil: Gotisch/Manuelinisch
Gebäudetyp: Basilika
Beschreibung: Spätgotisch-manuelinische Basilika
Namensgebung: Nach der Himmelfahrt Marias, der Mutter Jesu; die Kathedrale wird auch Sé genannt (Sé steht für Sedes episcopalis, Bischofsitz)
Baumaterial
  • Lokaler Vulkanstein aus Cabo Girão
Altar
  • Altaraufsatz, der von einem gotischen Dachhimmel überkrönt ist, besteht aus einem großen Polyptychon aus vergoldetem Schnitzwerk, das von kleinen Skulpturen sowie Ölbildern auf Holz ergänzt wird; einziger Altaraufsatz aus der manuelinischen Zeit, der sich an seinem Originalort befindet
Sehenswert
  • Holzdecke aus „Alfarge“ (einem einheimischen Holz) mit Elfenbeineinlegearbeiten, gehalten im Mudéjar-Stil
  • Chorgestühl des flämischen Bildhauers Olivier de Gand; die blau-goldenen Sitze zeigen Heilige und andere religiöse Figuren, die als lokale Kaufleute aus dem 16. Jahrhundert verkleidet sind
  • Kacheln, 17. Jh.
Geschichte:
Um 1485:   Beginn der Bauplanung, Beauftragung durch König Manuel I.
1500:   Baubeginn durch Steinmetz Gil Enes und der Zimmermann Péro Annes
12.06.1514:   Erhebung zur Kathedrale
08.10.1517:   Weihe von Hochaltar und Chor
Wichtige Persönlichkeiten:
Namenspatronin:  Maria - Mariä Himmelfahrt (Mariä Himmelfahrt, lateinisch Dormitio ‚Entschlafung‘, ist das katholische Fest der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel)
Quellen
Offizielle Fremdenverkehrsamt Madeiras: Sé-Kathedrale, https://www.visitmadeira.pt/de-de/erkunden/detalhe/se-kathedrale, abgerufen 12.01.2022
Portugal-Leitfaden: Funchal Kathedrale, https://portugalguide.de/2021/02/27/kirchen-in-funchal-madeira-portugalbesucher/, abgerufen 12.01.2022
Wikipedia: Kathedrale von Funchal, https://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Funchal, abgerufen 12.01.2022
© 2022
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0