Visit-a-Church
Key Image St. Jakobus
Brückenstraße
73054 Eislingen (Krummwälden)
Germany
Denomination: Roman Catholic
Congregation: Kath. Kirchengemeinde St.-Markus-Liebfrauen (Diözese Rottenburg-Stuttgart, Dekanat Göppingen-Geislingen)
Geogr. Coordinates: 48.70747° N, 9.73273° E
Geo Location
Reference year: 1500
Architectural style: Gotik
Building type: Saalkirche
Description: Gotische Saalkirche
Name derivation: Nach dem Apostel Jakobus
Bells
  • Älteste Glocke aus dem Jahr 1500
Outside facilities
  • Station auf dem Göppinger Jakobsweg
Noteworthy
  • Fresken im Altarraum (2 Zyklen: Marienleben und Leben Jesu) und im Chorbogen (kluge und törichte Jungfrauen), 14. oder 15. Jh.
  • Spätgotischer Altaraufsatz an der Nordwand, 1864 erworben; das Holzschnitzwerk und die gemalten Flügel gehörten ursprünglich nicht zusammen
History:
1275:   Vorgängerkirche belegt
Late 15th cent.:   Bau der Kirche
1974:   Abschluss der zweijährigen Renovierung durch Max Bader, bei der die Fresken freigelegt wurden
2007:   Renovierung durch Hermann Petersohn
Important persons:
Namenspatron:  James (d. c. 43, apostle, martyr)
Dimensions:
Width [m]:  7.3
Length [m]:  19
Number of Seats:  90
Sources
Göppinger Jakobsweg, http://www.jakobsweg-gp.de/
Kübler, Otto und Kottmann, Elisabeth: Das Jakobuskirchlein in Krummwälden, Die Katholische Kirchengemeinde St. Markus, Eislingen/Fils (Hg.)
© 2021
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0