Visit-a-Church
Key Image St Helen’s Chapel
69 Maidenburgh St
CO1 1TT Colchester
Vereinigtes Königreich
Konfession: Griech.-orth.
Gemeinde: Orthodox Parish of St Helen (Greek Orthodox Patriarchate of Antioch and All the East, Antiochian Orthodox Christian Archdiocese of the British Isles and Ireland)
Geogr. Koordinaten: 51,89124° N, 0,90163° O
Geo Location
Referenzjahr: 900
Baustil: Angelsächsisch
Gebäudetyp: Kapelle
Beschreibung: Auf den Fundamenten eines römischen Theaters erbaute angelsächsische Kapelle, heute griechisch-orthodoxe Pfarrkirche
Namensgebung: Nach der hl. Helena
Geschichte:
10. Jh.:   Bau der Kapelle (evtl. auch schon im 8. oder 9. Jh.)
1076:   Restaurierung durch den normannischen Adligen Eudo Dapifer nach der Eroberung Englands durch die Normannen
1539:   Säkularisierung in der Reformation, danach Nutzung als Schule, Wohnhaus, Werkstatt usw.
18. Jh.:   Nutzung als Versammlungshaus durch die Quäker-Gemeinde
1886:   Restaurierung (Architekt William Butterfield)
1996:   Gründung der griechisch-orthodoxen St.-Helena-Gemeinde
Nov 2000:   Wiederaufnahme der Gottesdienste in der Kapelle durch die griechisch-orthodoxe Gemeinde
Wichtige Persönlichkeiten:
Architekt:  Butterfield, William (1814–1900, englischer Architekt des „Gothic Revival“ (Neogotik))
Namenspatronin:  Helena (249–329, Mutter des römischen Kaisers Konstantin (Gedenktag röm.-kath. 18.08., evang. und anglik. 21.05.))
Quellen
Orthodox Parish of St Helen: St Helen's Chapel – The history of an ancient, lovely and holy Temple, http://orthodoxcolchester.org.uk/chapel.htm, abgerufen 24.01.2021
Orthodox Parish of St Helen: St Helen’s Chapel (information leaflet)
© 2021
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0