Visit-a-Church
Key Image St. Severi
Severihof 2
99084 Erfurt
Germany
Denomination: Roman Catholic
Geogr. Coordinates: 50.97609° N, 11.02257° E
Geo Location
Reference year: 1308
Description: Frühgotische, fünfschiffige Hallenkirche mit Dreiturmgruppe
Name derivation: Nach dem hl. Severus von Ravenna
Bells
  • Hauptgeläut (5 Glocken, die älteste von 1474) und Silbergeläut (3 kleine Glocken)
Noteworthy
  • Madonna am Nordportal, zwischen 1350 und 1375
Altar
  • Hochaltar, um 1675
Pulpit
  • Epitaphkanzel, Hans Fridemann d.Ä. zugeschrieben, gestiftet 1567
Font
  • Taufgehäuse und Taufbecken, Hans Pfau zugeschrieben, 1467
Organ
  • 1930 von Johannes Klais (Bonn) in dem Barockgehäuse der Wender-Orgel von 1714 erbaut
Noteworthy
  • Statue der Hl. Katharina, um 1365
  • Grabtumba des Severus, die u.a. ihn mit seiner Familie zeigt, um 1365
  • Severialtar mit der ehemaligen Deckplatte der Grabtumba des hl. Severus, um 1365
  • Hochrelief aus Alabaster, Erzengel Michael siegt über den Teufel, 1467
  • Spätgotischer Marienaltar, um 1510
  • Flügelaltar in der Blasiuskapelle, um 1515
History:
836:   Überführung der Gebeine des heiligen Severus von Ravenna nach Erfurt in die Vorgängerkirche, das Benediktinerinnenkloster St. Paul
1121:   Erste urkundliche Erwähnung des Severistifts
17/12/1285:   Päpstliche Bestätigung der Ablässe für den Kirchenbau
25/08/1308:   Weihe des Hochaltars
Mid- 14th cent.:   Errichtung des Langhauses und des westlichen Querschiffs
19/06/1472:   Beschädigungen beim Stadtbrand von Erfurt
Late 15th cent.:   Wiederaufbau und Ergänzung der nach dem Vorbild von Hirsau erstellten beiden Chorwinkeltürme um einen dritten Turm sowie Errichtung eines Walmdachs über dem Langhaus und Einwölbung durch ein Kreuzrippengewölbe
1803:   Auflösung des Kollegiatstifts
Mid- 19th cent.:   Beginn der Gesamtinstandsetzung
1945:   Beschädigungen durch Granatenbeschuss
Late 20th cent.:   Dachsanierung und komplette Innenrestaurierung bis in die 1980er Jahre
Important persons:
(Bischof von Ravenna, † 1. Februar um 345)
Sources
Friedrich, Verena: Die Kirche St. Severi zu Erfurt, Peda, Passau 2010
Wikipedia: Severikirche (Erfurt), https://de.wikipedia.org/wiki/Severikirche_(Erfurt), retrieved 15/08/2020
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0