Visit-a-Church
Key Image Predigerkirche
Predigerstraße 4
99084 Erfurt
Deutschland
Konfession: Ev.-luth.
Gemeinde: Evang. Predigergemeinde zu Erfurt (Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, Propstsprengel Eisenach-Erfurt, Kirchenkreis Erfurt)
Geogr. Koordinaten: 50,97651° N, 11,02884° O
Geo Location
Referenzjahr: 1279
Baustil: Gotik
Gebäudetyp: Basilika
Beschreibung: Dreischiffige kreuzrippengewölbte, gotische Basilika, die in besonder klarer Form die Ideale der Bettelordensarchitektur repräsentiert
Namensgebung: Der Name der von den Dominikanern gegründeten Kirche leitet sich aus deren Bezeichnung als Predigerbrüder (Ordo fratrum Praedicatorum) ab.
Sehenswert
  • Messingleuchter zum Andenken an König Gustav Adolf im Chor, 1647
Altar
  • Mensa um 1280; Flügelretabel von Linhart Koenberg, 1492
Orgel
  • Orgelempore von 1567 mit einer Orgel von Heinrich Compenius dem Älteren; dessen Enkel Ludwig Compenius baute 1650 eine Orgel im Barockstil ein, welche u. a. von Johannes Bach gespielt wurde; 1978 neue Orgel der Firma Alexander Schuke hinter dem alten Prospekt von 1648 mit 56 Registern und 4302 Pfeifen
Fenster
  • Kaleidoskopartige Trümmerfenster aus den Fragmenten der im 2. Weltkrieg zersplitterten Kirchenfenster, Heinz Hajna, 1950 - 1953
Sehenswert
  • Im Chorbereich in Deutschland einzigartig vollständig überlieferte Ausstattung aus dem 13. und 14. Jh: Hochaltar, Chorgestühl, Sakraments- und Sediliennische, Lettner
  • Kalvarienberg, um 1350
  • Schmedestedtsche Madonna, Mitte 14. Jh.
Geschichte:
1229:   Gründung der Erfurter Dominikanerniederlassung
1238:   Weihe der ersten Dominkanerkirche
Um 1266:   Beginn des Chorbaus der heutigen Kirche
1279:   Weihe des Chors
1294:   bis 1311 ist Meister Eckhart am Predigerkloster
Um 1360:   Beginn des Langhausbaus
1525:   Predigerkirche wird evangelische Pfarrkirche
1588:   Auflösung des Klosters
1806:   Kirche und Kloster dienen zwei Jahre lang als Militärgefängnis und Heulager
12.09.1952:   Fertigstellung des zweiten Trümmerfensters
09.10.1989:   Diskussion des „Neuen Forum“ mit 4000 Menschen in der Predigerkirche
2008:   Abschluss der 1991 begonnenen Gesamtsanierung
Wichtige Persönlichkeiten:
Geistlicher:  Meister Eckhart (* um 1260; † 1328 in Avignon, thüringischer Theologe; Mystiker und Philosoph)
Abmessungen:
Breite [m]:  19
Länge [m]:  76
Quellen
Erfurt.de: Kirchen in Erfurt: Predigerkirche, https://www.erfurt.de/ef/de/erleben/sehenswertes/dom/108145.html, abgerufen 05.08.2020
Evangelische Predigergemeinde: Predigerkirche und Predigerkloster , https://www.predigerkirche.de/kirche-und-kloster/, abgerufen 05.08.2020
Gesellschaft für Zeitgeschichte e.V.: Die “friedliche Revolution 1989/90” in der DDR und in Erfurt, Erfurt, http://s461405587.online.de/stasi/zeittafel-der-friedlichen-revolution/, abgerufen 20.08.2020
Nitz, Thomas: Die Predigerkirche Erfurt, Schnell & Steiner, 2009
Wikipedia: Predigerkirche (Erfurt), https://de.wikipedia.org/wiki/Predigerkirche_(Erfurt), abgerufen 05.08.2020
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0