Visit-a-Church
Key Image Auferstehungskirche
Haslacher Weg 60
89075 Ulm (Böfingen)
Deutschland
Konfession: Ev.-luth.
Gemeinde: Evang. Auferstehungsgemeinde (Ev. Landeskirche in Württemberg, Prälatur Ulm, Dekanat Ulm)
Geogr. Koordinaten: 48,43051° N, 10,02081° O
Geo Location   
Referenzjahr: 1966
Baustil: Moderne
Gebäudetyp: Saalkirche
Beschreibung: Fünfeckige, nach Süden orientierte Chorturmkirche mit frei schwebendem zeltartigem Dach
Namensgebung: Nach der Auferstehung Christi
Baumaterial
  • Beton, Glas, Kupfer, Holz
Sehenswert
  • Bronzeportal mit Darstellung des „leeren Grabs“ nach dem Matthäus-Evangelium (Albrecht Kneer, 1979)
Sehenswert
  • Kruzifix von Albrecht Kneer (1965)
Geschichte:
1964:   Architektenwettbewerb für Kirche und Gemeindezentrum, Zuschlag an Architekt Heinz Rall und Mitarbeiter
01.11.1966:   Einweihung
Wichtige Persönlichkeiten:
Architekt:  Rall, Heinz (1920–2006, Stuttgarter Architekt, aufgewachsen und konfirmiert in der Paulusgemeinde, Stuttgart-West)
Künstler:  Kneer, Albrecht (1923–, deutscher Bildhauer)
Abmessungen:
Turmhöhe [m]:  40
Quellen
Evang. Auferstehungskirche Ulm: Wissenswertes über unsere Kirche, https://www.auferstehungskirche-ulm.de/ueber-uns/ueber-unsere-kirche/, abgerufen 09.02.2020
Rall, Heinz, et al.: 25 Jahre evangelischer Kirchenbau – RALL und PARTNER 1955 – 1980, Forum, Stuttgart 2001, S. 74–79
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0