Visit-a-Church
Key Image Evang. Stadtkirche
Kirchplatz
73614 Schorndorf
Germany
Denomination: Lutheran
Congregation: Evang. Stadtkirchengemeinde Schorndorf (Ev. Landeskirche in Württemberg, Prälatur Heilbronn, Dekanat Schorndorf)
Geogr. Coordinates: 48.8051° N, 9.52604° E
Geo Location
Reference year: 1477
Architectural style: Gotik
Building type: Saalkirche
Description: Ursprünglich gotische Hallenkirche, im Barock zur Predigtsaalkirche umgebaut, Turm an der Südflanke des Chors
Bells
  • Sieben Glocken, älteste gegossen 1652 von Conrad und Claude Rosier, drei weitere 1949 gegossen von Heinrich Kurtz, die übrigen drei 2005
Pulpit
  • Achteckige Kanzel mit Abbildungen der vier Evangelisten und ihrer Symbole (Andreas Stellmacher, Friedrich Ulmer, 1660)
Font
  • Taufstein von Johannes Hirning (1660), Bronzeeinsatz von Ulrich Henn (1959)
Organ
  • Hauptorgel erbaut 1961/62 von Fa. Walcker, restauriert 2014 von Orgelbau Mühleisen; 46 Register, drei Manuale und Pedal
  • Chororgel erbaut 1975/76 von Gebr. Link, Giengen/Brenz; 23 Register, zwei Manuale und Pedal
Windows
  • Buntglasfenster im Chor mit Darstellung der Auferweckung der Tochter des Jaïrus, des Heiligen Abendmahls und der Grablegung Christi (Bayerische Hofglasmalerei Gustav van Treeck, 1889)
  • „Jedermann-Fenster“ (Ada Idensee, 2006)
Noteworthy
  • Bronzekruzifix im Chorbogen (Ulrich Henn, 1960)
History:
6th cent.:   Bau einer fränkischen Holzkirche
12th cent.:   (oder 13. Jh.) Bau einer staufischen Wehrkirche aus Stein
06/04/1477:   Baubeginn der heutigen Kirche an Ostern (Baumeister Jörg Aberlin)
About 1500:   Vollendung von Kirchenschiff und Glockenturm
1534:   Stadtgemeinde wird evangelisch
About 1560:   Vollendung des Hochchors
24/11/1634:   Weitgehende Zerstörung beim Stadtbrand im Dreißigjährigen Krieg
1660:   Abschluss des Wiederaufbaus als Predigtsaalkirche (Baumeister Josef Furtenbach) mit Orientierung auf eine an der Nordwand angebrachte Kanzel
1902:   Außen- und Innenrenovierung (Architekt Heinrich Dolmetsch), Verstärkung des Breitsaalgedankens durch Verlegung von Altar und Taufstein an die Nordwand
1958:   Umgestaltung mit Betonung der Längsachse (Architekt Paul Heim), Verlegung von Altar und Kanzel unter bzw. an den Chorbogen, Einbau einer neuen Orgel
2014:   Abschluss der zweijährigen, durch Bürgerspenden ermöglichten Innenrenovierung
Important persons:
Künstler:  Henn, Ulrich (1925–2014, deutscher Bildhauer sakraler Kunst)
Dimensions:
Tower Height [m]:  66
Width [m]:  25
Length [m]:  60
Sources
Evang. Pfarramt Stadtkirche West: Der kleine Kirchenführer – Innenrundgang, Schorndorf
Huber, Werner T.: Ostern - Julianischer Kalender, https://www.nvf.ch/ostern.asp, retrieved 28/10/2018
Wikipedia: Evangelische Stadtkirche (Schorndorf), https://de.wikipedia.org/wiki/Evangelische_Stadtkirche_(Schorndorf), retrieved 28/10/2018
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0