Visit-a-Church
Key Image Fantoft Stavkirke
Fantoftveien 38
5072 Bergen (Fantoft)
Norway
Denomination: Deconsecrated
Geogr. Coordinates: 60.33931° N, 5.35331° E
Geo Location
Reference year: 1150
Architectural style: Mittelalter
Building type: Stabkirche
Description: Dreischiffige Säulenstabkirche mit halb offenem Umgang und sechsstufiger Dachkonstruktion, ursprünglich in Fortun errichtet
Noteworthy
  • Das Ortganggesims der Satteldächer ist wellenartig und hat zuunterst angebrachte Drachenfiguren, was von der Stabkirche Hopperstad übernommen wurde
  • Außerhalb der Kirche steht ein Steinkreuz aus Tjora in Sola
Noteworthy
  • Einziges Teil der alten Innenausstattung ist das metallene Altarkreuz, das den Brandanschlag überstanden hat
History:
1150:   Errichtung in Fortun am Sognefjord
1651:   Bau des Westturms
About 1700:   Innenausmalung des Kirchenschiffs
1879:   Kauf des vom Abriss bedrohten Kirchengebäudes durch den Bergener Konsul Fredrik Georg Gade, der es auf seinem Grundstück in Fantoft wiederaufbauen lässt
1883:   Wiederaufbau im Bergener Stadtteil Fantoft mit vermeintlicher Wiederherstellung des Altzustands und Neueinbau von umlaufenden Balkenzangen mit Andreaskreuzen dazwischen und Arkaden darunter; im Äußeren Angleichung an das Vorbild in Borgund
06/06/1992:   Komplette Zerstörung nach Brandanschlag
1993:   Beginn des Wiederaufbaus der abgebrannten (fehlerhaften) Rekonstruktion
1997:   Wiedereröffnung
Sources
Ahrens, Claus: Die frühen Holzkirchen Europas – Katalog, Theiss, Stuttgart 2001
Fantoft Stavkirke: History – Fantoft church, http://www.fantoftstavkirke.com/index.php?option=com_content, retrieved 30/04/2018
Wikipedia: Stabkirche Fantoft, https://de.wikipedia.org/wiki/Stabkirche_Fantoft
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0