Visit-a-Church
Key Image St.-Paulus-Dom
Domplatz
48143 Münster
Germany
Denomination: Roman Catholic
Congregation: St.-Paulus-Dom (Bistum Münster)
Geogr. Coordinates: 51.96306° N, 7.62556° E
Geo Location
Reference year: 1264
Architectural style: Romanik
Building type: Basilika
Description: Vorwiegend romanische Basilika mit romanischem Westwerk und gotischen Um- und Anbauten in Querhäusern, Langhaus, Chor und Kapellenkranz
Name derivation: Nach dem Apostel Paulus
Building material
  • Baumberger Kalksandstein
Windows
  • im Kapellenkranz von Georg Meistermann, gest. 1990
Noteworthy
  • Umfangreiche Skulpturensausstattung
  • Astronomische Uhr, 1542
History:
1071:   Brand des ersten Doms
1203:   Abschluss der 1174 begonnenen Errichtung des Westbaus
22/07/1225:   Grundsteinlegung des heutigen Doms, Einbeziehung des Westbaus
30/09/1264:   Weihe
1395:   Abschluss des 1377 begonnenen Baus des Kreuzgangs
1480:   Erweiterung des Paradieses
1500:   Errichtung der Marienkapelle
1516:   Errichtung der Sakristei und des Westportals
1556:   Abschluss der Neugestaltung des Innenraums nach Beendigung des Täuferreichs von Münster 1535
1664:   Anbau der Galenschen Kapellen
1906:   Abschluss der umfangreichen Restaurierungsmaßnahmen
1945:   Weitgehende Zerstörung des Doms im Zweiten Weltkrieg
14/10/1956:   Weihe des wiedererrichteten Doms
1983:   Errichtung der Domkammer
2013:   Abschluss der umfassenden Renovierung und Restaurierung des Doms
Important persons:
Namenspatron:  Paul (7/10–60/68, Apostle)
Dimensions:
Length [m]:  108.95
Sources
Grote, Katharina: Der St. Paulus-Dom zu Münster - Kurzführer durch 1200 Jahre, Domkapitel Münster
Klockenbusch, Ludwig: Die Fenster von Georg Meistermann im Kapellenkranz des St. Paulus Domes zu Münster
St.-Paulus-Dom: St.-Paulus-Dom-Münster, http://www.paulusdom.de/start/
Wikipedia: St.-Paulus-Dom (Münster), https://de.wikipedia.org/wiki/St.-Paulus-Dom_(Münster)
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0