Visit-a-Church
Key Image Herz-Jesu-Kirche
Jörg-Ratgeb-Straße
75173 Pforzheim
Germany
Denomination: Roman Catholic
Congregation: Seelsorgeeinheit Pforzheim Innenstadt (Erzdiözese Freiburg, Dekanat Pforzheim)
Geogr. Coordinates: 48.88876° N, 8.69943° E
Geo Location
Reference year: 1929
Architectural style: Moderne
Building type: Zentralbau
Description: Moderner, elliptischer Zentralbau mit Turm und Choranbauten
Building material
  • Stahlbeton-Skelettbauweise mit Ausfachungen aus Backsteinen; äußere Verkleidung mit bruchrauem Travertin
Noteworthy
  • Kreuzigungsgruppe über dem Portal (Edward Mürrle, 1929)
Windows
  • Buntglasfenster zu den Kreuzwegstationen (Edzard Seeger, 1949)
Noteworthy
  • Innenraum in expressionistischer Formensprache mit parabelförmigen Einschnitten
  • Sgraffitorelief in der Gedächtniskapelle (Eugénie Trösch-Hettich, 1954)
  • Keramikarbeit „Baum des Lebens“ (Wilhelm Müller, 1975)
History:
1929:   Erbaut vom Stuttgarter Architekten Otto Linder (Schüler von Paul Bonatz)
23/02/1945:   Weitgehende Zerstörung im Bombenangriff auf Pforzheim
Jun 1948:   Beginn des Wiederaufbaus unter Otto Linder
1972:   Innenrenovierung, Versetzung des Altars gemäß den Beschlüssen des II. Vatikanischen Konzils
Nov 2004:   Abschluss der von Friedrich Kessler geleiteten Innenrenovierung mit Absenkung des Altarraums; Umgestaltung der Taufkapelle zur Anbetungskapelle
Jun 2010:   Ausgestaltung der Gedächtniskapelle zur Erinnerung an Fred Joseph (Pfadfinderleiter, † 1943 in Auschwitz)
Important persons:
Architekt:  Linder, Albert Otto (1891–1976, Stuttgarter Architekt, Schüler von Paul Bonatz)
Sources
Rist, Stephan M.: Herz Jesu, http://www.kath-pforzheiminnenstadt.de/html/herz_jesu721.html, retrieved 28/01/2018
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0