Visit-a-Church
Key Image Domkirche St. Eberhard
Königstraße 7A
70173 Stuttgart
Germany
Denomination: Roman Catholic
Congregation: Gesamtkirchengemeinde Stuttgart-Mitte (Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stadtdekanat Stuttgart)
Geogr. Coordinates: 48.77979° N, 9.18011° E
Geo Location
Reference year: 1955
Description: Moderne Kirche, charakteristisch: das die Fassade kennzeichnende Türmchen mit Spitzkuppel
Name derivation: Nach Eberhard von Salzburg, Konkathedrale der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Bells
  • Vierstimmiges Geläut, 1957, Glockengießerei Heinrich Kurtz in Stuttgart
Noteworthy
  • Fensterkreuz von Emil Sutor (1888 - 1974)
Altar
  • Ausstattung des Altarraumes von Alfred Appenzeller aus Mooser Muschelkalk: Altar und Ambo 1973, Kathedra 1978, Tabernakel-Stele und Ewig-Licht-Leuchter 1990
Font
  • Von Alfred Appenzeller, 1990; Meditationsbild und Fenster in der Taufkapelle von Hans Schreiner
Organ
  • 1982 von der Firma Albiez, 56 Registern auf drei Manualen und Pedal, knapp 3700 Pfeifen; Gehäuseentwurf von Elmar Wertz, bezieht sich auf Details des Altarmosaiks
Windows
  • Hans Schreiner gestaltete die Fenster in den beiden Seitenschiffen und in der rechten Seitenkapelle
Noteworthy
  • Marienstatue: "Himmelskönigin"; Lindenholz, Mitte des 15. Jahrhunderts, wird dem oberschwäbischen Kunstkreis zugeschrieben
  • Ikone, um 1700 in Kreta entstanden,Typus der "Mutter der Tröstung" (Jesuskind spendet den Segen im griechischen Gestus mit aneinandergelegtem Mittel- und Zeigefinger)
  • Mosaik hinter dem Altar, 13 m hoch, 1961 von Otto Habel, Titel "Der wiederkommende Herr", gesetzt bei der Mayerschen Kunstanstalt, München
  • Innenraum 1990/91: grauer Jura für den Boden und gekälkte Eiche für Bänke und Türen
History:
1808:   Übertragung und Abbruch der evangelischen Kirche bei Schloß Solitude und deren Wiederaufbau als katholische Kirche an der Königstraße durch Nikolaus Thouret
1811:   Kirchenweihe der Vorgängerkirche
Late 19th cent.:   (1843, 1868 und 1881) Behebung von Bauschäden
1934:   Abschluss des ersten Umbaus
1944:   Vernichtung durch Bombenschäden
1955:   Die von Hugo Schlösser auf dem ursprünglichen Grundriss wieder aufgebaute Kirche wird durch Bischof Dr. Carl Joseph Leiprecht geweiht
1973:   Freistellung des Altars als Konsequenz aus den Beschlüssen des Zweiten Vatikanischen Konzils
30/09/1978:   Erhebung zur zweiten Bischofskirche (Konkathedrale) neben dem Dom zu Rottenburg
1991:   Abschluss der Umgestaltung nach Plänen Bert Perlias, Stuttgart
Important persons:
Namenspatron:  Eberhard I. von Salzburg (ca. 1085-1164, Erzbischof von Salzburg)
Sources
Domkirche St. Eberhard Stuttgart: Konkathedrale St. Eberhard, http://www.steberhard.de/ueber-uns/konkathedrale-st-eberhard/
© 2020
TuK Bassler
CC-BY-SA 4.0